TuS Leopoldshöhe mit Auftaktsieg nach Maß

Die Kunsturner des TuS Leopoldshöhe starten erfolgreich in die neue Verbandsligasaison 2016

13.02.2016 (Lars Minartz). Leopolshöhe (LM). Nach der erfolgreichen Landesligasaison im letzten Jahr und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga erwartet die Turner des TuS Leopoldshöhe nun eine ganz andere Herausforderung. Die Verbandsliga ist im Vergleich zur Landesliga turnerisch mit deutlich besseren Mannschaften besetzt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich die Mannschaft intensiv auf die kommende Saison vorbereitet.

Der erste Wettkampf vor heimischen Publikum wurde gegen die KTV Dortmund ausgetragen. Ein Gegner der mit einer Reihe von routinierten Turner aufwarten kann und somit nicht unterschätzen werden darf. Am ersten Gerät dem Boden setzte Trainer Nils Nagel als ersten Turner den gewohnt nervenstarken Philip Hein, um den Gegner gleich unter Druck zu setzen. Diese Taktik schien aufzugehen. Philip Hein turnte zu Beginn seiner Übung sicher, leistet sich nur einen Fehler und konnte dank hohem Ausgangswert 12,65 Punkte erturnen. Seine Teamkollegen taten es ihm jeweils mit Wertungen um die dreizehn Punkte gleich. Die Turner aus Dortmund widerrum konnte ihre Leistungen nicht abrufen, so dass sie das erste Gerät mit 39,25 zu 36,70 Punkten an die Leopoldshöher verloren geben mussten.

Das Pauschenpferd zählt nicht zu den sichersten Geräten der Leopoldshöher, so dass im Training verstärkt an der Stabilität der Übungen gearbeitet wurde. Dies sollte sich bezahlt machen, die Turner Moritz Becker und Justin Sonntag erturnten ohne Sturz und mit neuen Elementen 11,55 Punkte und 12,85 Punkte. Die ersatzgeschwächten Dortmunder blieben am Pferd weiterhin glücklos und gaben auch dieses Gerät mit drei Punkten verloren.

An den Ringen mussten die Gäste allerdings nun angreifen, um den Rückstand wieder aufzuholen. Doch auch hier präsentierten sich die Leopoldshöher erstaunlich stark und konnten das dritte Duell mit einem weiteren Punkt für sich entscheiden.

Zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit fast sieben Punkten in Führung. Vor dem Sprung keimte demnach erste Zuversicht auf, den ersten Sieg nach Hause fahren zu können. Vor allem Justin Sonntag mit seinem Tsukahara gebückt, für den er 12,30 Punkte erhielt, setzte allen Hoffnungen der KTV Dortmund, nocheinmal an die Leopoldshöher heranzukommen ein Ende.

Doch Leopoldshöhe schaltet darauf hin keinen Gang zurück, sondern holte am Barren und Reck, mit starken Übungen von Bennet Begemann und Niklas Schröder, jeweils noch drei weitere Zähler für die Gesamtwertung, so dass der Wettkampf insgesamt verdient mit 217,25 zu 201,15 Punkten souverän gewonnen werden konnte. Bester Einzelturnen am Ende des Tages war Philip Hein mit 71,20 Punkten, vor Moritz Becker mit 70,25 Punkten.

Trainer Nils Nagel war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Die nächste Begegnung findet auswärts am 27.02.16 bei der SuS Stadtlohn statt. Alle, die die Turner des TuS Leopoldshöhe bei Ihrem Heimwettkampf unterstützen wollen, müssen sich den 12.03.2016 vormerken. Der Wettkampf gegen die SG Coesfeld startet um 14:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Nord.

Das Mannschaftsbild zeigt von links nach rechts: Curtis Beckmann, Niklas Schröder, Moritz Becker, Bennet Begemann, Justin Sonntag und Philip Hein. Es fehlt Lars Minartz.

Anhänge

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski
Datum: 25.08.2019 16:00 Uhr

Oberliga
Datum: 14.09.2019
Liga: Oberliga

Oberliga
Datum: 21.09.2019
Liga: Oberliga