TuS Leopoldshöhe baut Tabellenführung mit drittem Sieg in Folge aus

WTB Landesliga 2015, 4. Wettkampftag
SG Hamm/Kamen/Lünen - TuS Leopoldshöhe

07.03.2015 (Nils Nagel). Lünen. Die Landesligamannschaft Kunstturnen des TuS Leopoldshöhe gewinnt ihren dritten Wettkampf gegen die Sportgemeinschaft Hamm/Kamen/Lünen mit 216,10 zu 204,90 und 10:02 Gerätepunkten. Justin Sonntag liegt in der inoffiziellen Einzelwertung vor Moritz Becker, beide vom TuS Leopoldshöhe. Thomas Schiewer von der SG erzielte mit 13,9 Punkten die Tageshöchstwertung am Boden.

Nach den Ergebnissen der bisherigen Wettkämpfe gingen die Gastgeber als Favoriten an das erste Gerät, den Boden. Als erster Turner begann Leos Philip Hein und setzte die Gastgeber mit einer hohen 12,80 setzte ordentlich unter Zugzwang. Alexander Schall vom Gastgeber HaKaLü unterliefen einige Unsauberkeiten und er lag mit 11,50 schon 1,3 Punkte hinten. Als Bennet Begemann, 12,90 Punkte, Moritz Becker, 13,50 Punkte, und Justin Sonntag, 13,30 Punkte, auf das neue Leopoldshöher Rekordergebnis von 39,70 Punkten ergänzten, gelang der unerwartete Gewinn des ersten Geräts.

Das Seitpferdturnen hat sich von einer Dauerkatastrophe zu einer Stärke der Leopoldshöher Turner entwickelt. Mit passablen Ausgangswerten und geringen Abzügen gelangen Philip Hein für den verletzten Lars Minartz sowie Moritz Becker, Niklas Schröder und Justin Sonntag 35,90 Punkte. Die Übungen der Gastgeber zeigten einmal mehr, warum das Pauschenpferd so unbeliebt bei den Turnern, wie der Schwebebalken bei den Frauen ist. Mit 31,80 Punkten blieben sie 4,10 Punkte hinter den Leos und lagen mit 70,60 zu 75,60 zurück.

Das Ringeturnen begann Bennet mit seiner bis dato saubersten Übung und einem Endwert von 11,40 Punkten. Dieser Wert und Moritz Beckers 12,00 ergaben gegenüber den Übungen von Maurice Weitner und Lars Neumann einen Vorsprung 1,60 Punkten. Die weiteren Turner der Gastgeber Andre Neumann und Daniel Olenberg zeigten beeindruckende Kreuzhänge, so dass die Kampfrichter über Unsauberkeiten bei dem Rest der Übungen hinwegsahen. Die um drei Punkte höheren Ausgangswerte der Gastgeber ergaben so einen Gewinn von insgesamt 1,90 Punkten und die erste Gerätewertung für die Gastgeber.

Am Sprung hatten die Gastgeber ihre Ausgangswerte gegenüber den bisherigen Vergleichen um 1,6 Punkte erhöht. Die Leos mussten ihre Stärke am Sprung umsetzen, um die Gegner nach dem Gewinn des Ringevergleichs nicht weiter aufzubauen. Philip Hein gelang trotz der ungünstigen Sprungbedingungen in seinem zweiten Versuch ein Handstandüberschlag-Salto in den Stand und erhielt 12,10 Punkte. Ebenfalls nach einem Sturz im ersten Versuch behielt Justin Sonntag die Nerven und zog einen astreinen Tsukahara gebückt auf die Füße durch. Die Leos gewannen dadurch den Sprung mit 35,10 zu 34,00.

Einmal im Lauf ließ Justin Sonntag am Barren mit 13,60 Punkten die höchste Wertung am Barren folgen. Moritz turnte ebenfalls eine saubere Übung, wobei ihm erstmals in der Saison sein Handstand vor dem Abgang gelang. Das Barrenergebnis 37,90:37,40 fiel jedoch knapper aus als im vorherigen Jahr.

Am Reck mussten die Gastgeber bezüglich der Mattenlage leider improvisieren. Trotz ungewohnter Bedingungen turnten die Leos ihre Übungen recht sauber. Die Gastgeber allerdings hatten starke Probleme und mussten mehrmals ihre Übungen durch Stürze unterbrechen. Besonders erfreulich für den Mannschaftsbetreuer Lars Minartz sowie Trainer Nils Nagel: Niklas Schröder gelang mit 11,00 Punkten die höchste Wertung am Reck obwohl er die gesamte Woche über krankheitsbedingt nicht trainieren konnte.

In zwei Wochen erwartet das Landesligateam des TuS Leopoldshöhe die TG Kierspe/Lüdenscheid. Nach den bisherigen Ergebnissen können die Turner aus dem Märkischen Land dem Tabellenführer gefährlich werden. „Unser Ziel ist es, die Meisterschaft ohne Niederlage zu erreichen“, sagt Trainer Nils Nagel. Der vorentscheidende Wettkampf um die Meisterschaft findet am Samstag den 21.03.2015 in der Sporthalle der Grundschule Leopoldshöhe statt. Das Einturnen beginnt um 15.00 Uhr, der Wettkampf startet um 16.00 Uhr.

Die Ergebnisse der Landesliga können unter den Adressen www.leo-cup.de sowie unter http://landesliga-verbandsliga-oberliga.jimdo.com eingesehen werden.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Moritz Becker, Bennet Begemann, Niklas Schröder, Justin Sonntag, Philip Hein, Lars Minartz

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski
Datum: 25.08.2019 16:00 Uhr

Oberliga
Datum: 14.09.2019
Liga: Oberliga

Oberliga
Datum: 21.09.2019
Liga: Oberliga