Leos Zweite gewinnt den Saisonauftakt deutlich

WTB Landesliga 2015, 1. Wettkampftag
SG BSC Blasheim / TV Jahn Minden - TuS Leopoldshöhe

24.01.2015 (MB/SH/JS/BB/PH/LNS). Die Landesligamannschaft Kunstturnen des TuS Leopoldshöhe gewinnt ihren ersten Wettkampf gegen die Sportgemeinschaft BSC Blasheim / TV Jahn Minden mit 210,70 : 177,60 und 12 : 00 Gerätepunkten. Justin Sonntag liegt in der inoffizielen Einzelwertung mit 70,80 Punkten vor Moritz Becker mit 68,10, beide vom TuS Leopoldshöhe. Justin erzielte mit 13.80 Punkten am Boden die Tageshöchstwertung.

Philip Hein eröffnete den Wettkampf am Boden. Er turnte seine Übung nicht nur sauber durch, sondern bemühte sich um ein Austurnen, was nicht nur die Zuschauer sondern auch die Kampfrichter beeindruckte. Seine Bewertung: 13,10 Punkte bedeuteten eine Steigerung von 1,3 Punkten gegenüber der letzten Saison. Bennet Begemann startete als zweiter Leo. Ihm gelang ebenfalls eine saubere Übung und er erhielt 12,80 Punkte.

Das Seitpferdturnen hat sich seit dem letzten Jahr deutlich verbessert. Alle Übungen wiesen einen guten Übungsfluss auf. Leider stürzten alle vier Seitpferdturner. Trotzdem gelangen erstaunliche 35 Punkte. Die Gäste hatten auch einige Schwierigkeiten mit dem Pferd und erhielten 25,20 Punkte.

Moritz Becker hatte seine „Krafttrainingshausaufgaben“ für das Ringe turnen gemacht und zeigte darüber hinaus einen sauberen Abgang: Rückwärtssalto mit ganzer Drehung. Damit erhielt Moritz die Höchstwertung an den Ringen mit 11,40 Punkten. Der Zwischenstand von 107,90 : 89,80 Punkte war deutlich.

Am Sprung ergaben sich aufgrund eines verkürzten Anlaufs Probleme für die Leos. Philip Hein turnte trotz der ungünstigen Sprungbedingungen erstmals einen Handstandüberschlag-Salto in einem Wettkampf und landete leider nicht ganz sauber. Immerhin sahen das Kampfgericht 11,10 Punkte. Justin Sonntag behielt die Nerven und zog einen astreinen Tsukahara gebückt auf die Füße durch. 12,10 Punkte bedeuteten den Sieg der Sprungwertung.

Einmal im Lauf ließ Justin Sonntag am Barren mit 12,70 Punkten die höchste Wertung am Baren folgen. Die Gastgeber turnten recht sauber, konnten aber den Gerätesieg der Leos am Barren nicht verhindern. Das Barrenergebnis 37,10 : 32,10 fiel jedoch knapper aus als im vorherigen Jahr.

Niklas Schröder zeigte sich am Reck gegenüber der vergangenen Saison stark verbessert. Mit einer Wertung von 10,80 erhielt er drei ganze Punkte mehr. Dies gelang ihm durch das ausführliche Techniktraining.

„210,70 Punkte sind vielleicht ein wenig zu viel für die gezeigten Leistungen. Einige Fehler müssen noch abgestellt werden, der Großteil der Übungen wurde jedoch sauber durchgeturnt“, fasste Trainer Nils Nagel zusammen.

Der nächste Wettkampf der Leos findet am Samstag den 07.02 um 15:00 in der Grundschulhalle Leopoldshöhe gegen den TuS Stockum statt.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Nils Nagel, Moritz Becker, Bennet Begemann, Niklas Schröder, Justin Sonntag, Lars Minartz, Philip Hein

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski
Datum: 25.08.2019 16:00 Uhr

Oberliga
Datum: 14.09.2019
Liga: Oberliga

Oberliga
Datum: 21.09.2019
Liga: Oberliga