TSG gewinnt Abstiegskrimi

29 : 40 gegen TV Hösbach

08.12.2014 (Matthias Mismahl). Der prophezeite Abstiegskrimi wurde es, die Nervenschlacht, sie wurde erfolgreich bestritten. So beschenkte sich das Fusionsteam der TSG Isselhorst-Leopoldshöhe am Nikolaustag selbst.

Doch zum Vergleich.

Die taktische Route war gesteckt mit vorlegenden Übungen am Boden zu beginnen. Dies klappte bedingt gut, da Hösbach überraschend gut am Boden weg kam. Nichts desto trotz holten Irrgang und Poznakovs eine 1:6 Führung heraus. Hier hatte man auf TSG-Seite mit mehr gerechnet. Im gut gefüllten Sportpark in Hösbach zeigten dann die Gastmannschaft, dass mit ihr zu Rechnen war. Fehler am Pauschenpferd von Ritter, Groß und Pollmeier, nutzte die TV-Riege um das Geschehen mit 11:10 zu ihren Gunsten zu drehen. Erstmals lange Gesichter in der TSG-Ecke.
Abwechselnd und umkämpft ging es an den Ringen zwischen beiden Mannschaften her. Irrgang, der einen starken Wettkampf turnte, brachte die Ostwestfalen mit 3 Scorepunkten nach vorn. Diese gab Groß im nächsten Duell gleich wieder ab. Oliver Ritter mit persönlicher Bestleistung der Saison sorgte für weitere 3 Habenpunkte auf das TSG-Konto. Ganzstark kochte anschließend Poznakovs seinen Kontrahenten aus Hösbach, den Portugiesen Romero an den Ringen ab. Sensationelle 14,00 Punkte zudem 4 Scorepunkte liessen die Mienen wieder zu Decke gehen.

Der Halbzeitstand von 14:19 versprach weiter Spannung. Am Sprung wollte die TSG sich weiter absetzen. Dies gelang mit hervorragenden Tsukahara’s von Grundmann, Irrgang und Poznakovs 1:9.
Doch Hösbach kam noch einmal ran. Überraschend gab Grundmann 4 Scorepunkte am Barren ab. Irrgang speckte seine Übung inhaltlich daraufhin ab, kam aber nur zu einem Unentschieden. Poznakovs konnte ebenfalls überraschend nur 2 Punkte machen. Im abschliessenden Duell musste Ritter gegen eine nicht überzeugende Übung von Ro'mero gar 3 Punkte abgeben.

22:31 für die TSG vor dem finalen Reckdurchgang. Jetzt sollte es auf Hösbacher Seite Routinier, Trainer und Mister Zuverlässig Phu Nguyen richten. Grundmann mit deutlich schwierigerer Übung zeigte Nerven und gibt 3 Punkte ab. Jubel und Mitfiebern auf Hösbacher Seite. Doch im folgenden Duell zeigt Poznakovs erneut seine Klasse und bringt mit weiteren 5 Scorepunkten eine Vorentscheidung. Denn im Duell mit Routinier Pollmeier, der sich keine Blöße gibt, versagen Romero die Nerven. Er verturnt und Pollmeier macht mit 4 Scorepunkten den Sack zu. Das abschließende Duell ist nur Ergebniskosmetik.

Die TSG-Isselhorst-Leopoldshöhe hat ihre 2. Feuertaufe bestanden und bleibt in der 3. Bundesliga.

Weitere Informationen auf:

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski
Datum: 25.08.2019 16:00 Uhr

Oberliga
Datum: 14.09.2019
Liga: Oberliga

Oberliga
Datum: 21.09.2019
Liga: Oberliga