Wettkampf am Barren verloren

2. Kunstturn-Bundesliga 07.11.2009: KTV Obere Lahn - TuS Leopoldshöhe 40:36 Wettkampf am Barren verloren

07.11.2009Biedenkopf (Lü). Denkbar knapp hat der TuS Leopoldshöhe in der 2. Kunstturn-Bundesliga seinen dritten Auswärtswettkampf verloren. Mit 36:40 und 3:9 Gerätepunkten unterlag die Riege von Trainer Jens Fischer der KTV Obere Lahn. Der TuS hat damit die Chance verpasst, den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

Wieder musste Friedrich-Wilhelm Nagel vor dem Wettkampf eine Absage wegstecken. C-Kader-Mitglied und Leistungsträger Ivan Pauleit hatte sich für einen Junioren-Länderkampf qualifiziert. „Dieses Jahr ist wirklich der Wurm drin. Der Tabellenplatz spiegelt unsere wahre Stärke nicht wider. Bisher konnten wir erst bei einem Wettkampf in Bestbesetzung starten und den haben wir gewonnen - immerhin gegen den Tabellen-Dritten”, bemerkte der Teamchef sichtlich enttäuscht.

Dennoch - auch ersatzgeschwächt hatte der TuS durchaus Siegchancen. „Verloren haben wir den Wettkampf eindeutig am Barren”, meinte Heimkampfrichter Christoph. Gleich vier Stürze mussten die Leopoldshöher am fünften Gerät wegstecken. Die Gastgeber holten dadurch allein 12 Scorepunkte. Das war ausschlaggebend.

Den besseren Start erwischte die KTV Obere Lahn. Dank sauberer Bodenübungen und einiger Unsicherheiten auf Seiten der Gäste stand es nach vier Duellen 7:1. Am Pauschenpferd wendete sich das Blatt. Während die Leopoldshöher mit den schwierigeren Übungen sauber durchturnten, patzten ihre Gegner allesamt. Obere Lahns Trainer Albert Wiemers raufte sich die Haare. „So ein Desaster habe ich lange nicht erlebt. Das haken wir am besten ganz schnell ab.” 0:17 lautete die Gerätebilanz. Leopoldshöhe führte.

An den Ringen gelang es Martin Lamer und Yergenyi Gryshchenko zunächst, die Führung auszubauen. 26:7 stand es zwischenzeitlich für den TuS. „Unglaublich, dass wir das Ding noch verloren haben”, meinte Trainer Jens Fischer später. Er musste mit ansehen, wie seine Jungs anschließend zwei Ringeübungen, zwei Sprünge und alle vier Barrendurchgänge verturnten. Mit einem Blick rüber zu seinem Kollegen meinte er: “Jetzt haben wir die Seuche.”
Vor dem Reck stand es Unentschieden. Hier machte sich das Fehlen von Ivan Pauleit bemerkbar. Die KTV hatte die höheren Ausgangswerte und turnte den Wettkampf sicher nach Hause.

Leopoldshöhe muss nun darauf hoffen, dass am nächsten Wettkampftag alle dabei sind. In zwei Wochen, am 21.11.09, heißt der Gegner Kieler TK. Die Nordlichter haben an diesem Wochenende Tabellenführer Grünstadt an den Rand einer Niederlage gebracht. Keine leichte Aufgabe für den TuS und wieder muss man auswärts antreten.

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 16.06.2024 14:00 Uhr

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 14.07.2024 14:00 Uhr

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 25.08.2024 14:00 Uhr