TV Gleidorf und VfL Gevelsberg feiern Aufstieg in die Oberliga

11.12.2006 (Ralf Bredebusch). Beim diesjährigen Finale der Landesliga des WTB im Gerätturnen der Männer in Stadtlohn konnte sich in der Gruppe Nord-West der VfL Gevelsberg den Aufstieg in die Oberliga sichern. Den letzten Gruppenvergleich gegen den SV Menden entschied der VfL mit 140,0:116,40 Punkten deutlich für sich. Stefan Palulat mit den Höchstwertungen am Pauschenpferd (8,60), den Ringen (8,70) und am Reck (8,70) sowie Jan Beise, der am Boden (9,30) und Barren (8,0) die TOP-Punktzahl erzielte, sorgten dafür, dass die Gevelsberger ungeschlagen die Saison beendeten. Auch Routinier Martin Hirscher konnte mit der besten Sprungwertung (7,60) überzeugen.

Der Neuling SV Menden musste sich am Ende mit dem 5. Platz in der Gruppe Nord-West begnügen; die gezeigten Leistungen der jungen Mannschaft lassen jedoch für das nächste Jahr eine Steigerung erwarten. Den zweiten Tabellenplatz sicherte sich beim Endkampf die erfahrene Mannschaft des TV Kierspe, die der KTV Dortmund beim 138,85:133,50 Sieg keine Chance ließ. Entscheidend hier das Pauschenpferd, an dem die Kiersper alleine 3,50 Punkte Vorsprung erturnten. Mit Philip Schüssler (9,05) und Björn Reinfrank (8,35) setzten sich am Boden und Pauschenpferd die jüngeren Kiersper Turner durch, aber auch die Oldies Thomas Fiebig, Rainer Welter und Sigi Reisinger trugen durch ihre Erfahrung zur Vize-Meisterschaft bei. Für den österreichischen Wahl-Kiersper Sigi Reisinger war es nach fast 25 Jahren Ligaturnen im WTB der letzte Auftritt.

Die Dortmunder, die mit einem Mini-Kader von nur fünf Turnern die Saison bestreiten mussten, erreichten in der Endabrechnung den vierten Tabellenplatz. Hier konnte Ralf Bredebusch mit den Höchstwertungen am Barren (8,90) und Reck (7,80) beim Ligafinale überzeugen. Zwei knappe Niederlagen gegen Gevelsberg und Stadtlohn zu Saisonbeginn vereitelten eine bessere Platzierung. Für den Gastgeber SuS Stadtlohn, der beim Finale als “wettkampffreie” Mannschaft einen Freundschaftswettkampf gegen eine Nachwuchsmannschaft des TV Kierspe bestritt, blieb am Ende der dritte Platz in der Abschlusstabelle. Mit den reaktivierten Oldies Hans Gerd Heming und Jürgen Schalk sowie dem Heimkehrer Clemens Bonin auf der einen Seite und den Nachwuchskräften, u.a. Michael Heming und Simon Hetkamp, auf der anderen Seite haben die Stadtlohner eine schlagkräftige und ausgeglichene Mannschaft, die während der Saison voll überzeugen konnte. Die Meisterschaft in der Gruppe Süd-Ost sicherte sich in einem echten Endkampf der bisher ungeschlagenen Mannschaften der W Gleidorf gegen den VfL Kamen. Der überragende Turner der gesamten Saison, Sven Gerbe, führte die Gleidorfer mit einem tollen Sechskampfergebnis von 50,95 Punkten und Bestwertungen am Boden (9,60), Pauschenpferd (9,00), an den Ringen (9,40) und am Barren (9,30) zu einem ungefährdeten 149,00:139,80 Sieg gegen die Kamener. Sehr stark beim Saisonabschluss auch Christian Gockel, Max Bellinger und Martin Wolf, so dass nach vielen Jahren in der Landesliga endlich der lang ersehnte Aufstieg in die Oberliga gefeiert werden konnte.

Die Kamener konnten nur an den Ringen und am Sprung die Gerätewertung gewinnen; hier überzeugten Frank Bowinkel (8,95) und Meikel Sobanski (8,00) mit starken Punktzahlen. Neuzugang Christoph Spiekermann konnte die Kampfrichter wieder einmal mit seiner ausdrucksstarken Bodenkomposition beeindrucken (9,45). Den dritten Tabellenplatz in der Süd-Ost Gruppe erreichte der TV Paderborn durch einen deutlichen l36,05:89,75 Sieg gegen den Neuling TuS Leopoldshöhe 3. Überragend hier der Paderborner Thomas Kirchhoff mit Bestnoten an den Ringen (7,70), am Sprung (7,50) und am Barren (8,80); Aaron Wilms zeigte eine starke Reckübung (7,60).

Die Leopoldshöher mit der jüngsten Mannschaft der Landesliga nutzten die Saison, um erste Erfahrungen zu sammeln; am Ende blieb für die Schützlinge von Nils Nagel der fünfte und letzte Tabellenplatz. Im nächsten Jahr ist auch hier sicherlich mit einer deutlichen Leistungssteigerung zu rechnen.

Wettkampffrei beim Endkampf war der TV Issselhorst 2; für die Nachwuchsmannschaft des Regionalligisten reichte es in der Abschlusstabelle zum vierten Platz. DennisSten-zel und Eduard Reimer waren während der Saison die Leistungsträger. Nach dem gelungenen Saisonfinale vor fast 100 Zuschauern in Stadtlohn dankte der Beauftragte für Ligawesen Ralf Bredebusch den Gastgebern für die gelungene Ausrichtung. Natürlich galt der Dank auch allen Kampfrichterinnen und Kampfrichtern unter der Einsatzleitung von Jürgen Schalk. Leider gibt es hier wie auch bei den Turnern “Nachwuchsprobleme”; hier sind alle Vereine des Westfälischen Turnerbundes aufgerufen, durch Neuausbildung von Kampfrichtern dafür zu sorgen, dass der Wettkampfbetrieb auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann. Den beiden Aufsteigern kann man abschließend viel Glück für die im Herbst anstehende Oberligasaison wünschen. Gegenüber der KTV Iserlohn, Raspo Coes-feld, TuS Leopoldshöhe 2 und LDT Bochum werden sie dann auch nach den Bewertungskriterien des neuen Code de pointage sicherlich eine gute Rolle spielen können.

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 16.06.2024 14:00 Uhr

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 14.07.2024 14:00 Uhr

Wasserski Paderborn Bahn 2
Datum: 25.08.2024 14:00 Uhr